Entdeckungen im Land der Khmer – 3 Sat

  • Dauer: 15 Tage
  • Preis: 1,131€

Mit dieser 15-tägigen Rundreise durch Kambodscha entdecken Sie den Prunk einstiger Hochkulturen, bestaunen prachtvolle Kolonialbauten und erschaudern an den Mahnmälern für die Opfer der Rothen Khmer. Auf Ihrer Tour reisen Sie zu mystischen Höhlen, traditionellen Dörfern und buddhistischen Tempelanlagen. All diese Reichtümer geben Ihnen einen authentischen Einblick in dieses atemberaubende Reiseland in Südostasien. Ein Aufenthalt auf einer paradiesischen Trauminsel im Golf von Thailand rundet ihre Traumreise ab. Dieser Reiseverlauf ist aus 3 Sat bekannt. Siehe rechte Seite.

Tag 1

Ankunft & Start in Siem Reap (-)
Heute startet für Sie die Rundreise mit Ihrer Ankunft in Siem Reap, einer Stadt in Zentral-Kambodscha. Sie ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre morgige Tour zur wichtigsten Sehenswürdigkeit des Landes: Angkor Wat. Vom Flughafen werden Sie zur 6 km entfernten Unterkunft gebracht. Je nach Ankunftszeit können Sie den restlichen Tag damit verbringen,, sich einen ersten Eindruck von Kambodscha zu machen. Sie bummeln durch die Straßen, probieren die landestypischen Garnelen mit Kampot-Pfeffer in einer traditionellen Garküche oder besuchenden Old Market.
 
3 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Claremont Angkor Boutique – Superior
First Class: Royal Empire Hotel – Superior

Tag 2

Siem Reap – Angkor Tempelbesichtigung (F)
Ihr Tag beginnt mit der Besichtigung des größten sakralen Bauwerks der Erde: dem Angkor Wat. Es ist eine imposante Pyramide, die über drei Ebenen und fünf Türme verfügt. Einige von ihnen ragen bis zu 65 m in die Höhe hinaus. Der majestätische Tempelberg ist dem hinduistischen Gott Vishnu gewidmet und stammt aus dem Beginn des 12. Jahrhunderts. 37 Jahre lang dauerte der aufwendige Bau, der von der UNESCO den Titel Weltkulturerbe erhielt. Sie bewundern die Reichtümer Angkor Wats und staunen über seine kunstvollen Skulpturen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, dort den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang zu erleben.
 
Mit Preah Khan besuchen Sie im Anschluss einen Flachtempel aus dem späten 12. Jahrhundert, der über diverse umgemeißelte Buddhastatuen und -reliefs verfügt. Nicht minder sehenswert ist mit dem Banteay Srei Ihr nächster Programmpunkt. Dieser Tempel zählt zu den Lieblingen bei Besuchern, da von ihm eine magische Energie auszugehen erscheint. Am Ende des Tages genießen Sie, wie die rosarote Sonne über der zauberhaften Tempelanlage untergeht.

Tag 3

Siem Reap – Angkor Tempelbesichtigung (F)
Angkor ist so faszinierend und riesig, dass Sie dort einen zweiten Tag verbringen. Sie statten dem 10 km² großen Angkor Thom einen Besuch ab. Diese letzte Hauptstadt des Khmer-Reichs ist im ausgehenden 12. Jahrhundert gegründet worden und ist berühmt für ihre Gesichtertürme an den Eingangstoren. Ein besonders schönes Tor ist das prachtvolle Südtor, über das Sie das Areal erreichen. Danach suchen Sie die Elefanten-Terrasse und die Lepra-König-Terrasse auf, die über sagenhafte Reliefs verfügen. Im Anschluss gelangen Sie zum Tempelberg Baphuon, zum pyramidenförmigen Tempel Phimeanakas und zum Königspalast. Nach diesen herausragenden Sehenswürdigkeiten steuern Sie das Top-Highlight des heutigen Tages an: den Bayon-Tempel als Mahayana-buddhistische Staatstempel. Sein außergewöhnliches Merkmal sind Säulen mit bis zu vier Gesichtern, die – so scheint es – auf die Besucher schauen. Die Außenmauern faszinieren durch ihre mehr als 11.000 kunstvollen Reliefs, die sich auf eine Fläche von über 1,2 km ausweiten.
 
Ihr nächster Stopp ist der Tempel Prasat Kravan, der im Jahr 921 errichtet worden ist, um den Hindugott Vishnu zu würdigen. Er setzt sich aus fünf rötlichen Backsteintürmen zusammen, die religiöse Reliefs aufweisen. Aus dem 12. Jahrhundert stammt mit Banteay Kdei die darauf folgende Sehenswürdigkeit. In der Nähe finden Sie das Wasserreservoir Sras Srang, welches Sie durch seine Anmut in den Bann zieht. Wenn Sie genau hinschauen, entdecken Sie im See, eine kleine Insel. Dort stand einst ein Holztempel. Nicht weniger reizvoll ist Ihr nächster Halt. Die Tempelruine Ta Prohm wird von Moos und tropischen Pflanzen stark überwuchert, sodass eindrucksvolle Fotos möglich sind. Selbstverständlich wird Ihnen mit Ta Keo auch nicht das erste Angkor-Monument vorenthalten. Der Bau kommt aus der Regierungszeit von Jayavarman V, der zwischen 968 und 1001 an der Macht war. Er ist Shiva gewidmet und sein Gesamtkomplex symbolisiert ein Mandala. Er stellt in seiner Ausrichtung Himmel, Harmonie und Erde dar.
 
Zum Abschluss des Tages besuchen Sie zwei hinduistische Flachtempel. Thommanon und Chau Sa Tevode stammen beide aus etwa der gleichen Zeit.

Tag 4

Siem Reap – Battambang (B)
Sie besichtigen am Morgen das schwimmende Dorf Chong Kneas mit seinem Markt und erhalten so einen authentischen Einblick in das Leben der Einheimischen. Auf hohen Stelzen sind die Häuschen errichtet und schillern in kunterbunten Farben. Danach geht es weiter mit dem Boot ins rund 30 km entfernte Battambang.
 
3 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Bambu Hotel – Superior
First Class: Battambang Resort – Garden Room

Tag 5

Battambang (F)
Heute erkunden Sie mit Battambang, die zweitgrößte Stadt des Landes. In ihr leben etwa 180.000 Menschen, die zumeist ihr Geld im Reisanbau verdienen. Im Rahmen eines Stadtbummels erspüren Sie die romantische Provinzstadt-Atmosphäre mit Kolonialbauten der Franzosen und einer tropischen Vegetation. Auf Ihrem Besichtigungsprogramm stehen das Battamabang-Museum und der Wat Piphit. Außerhalb der Stadtgrenzen warten weitere bemerkenswerte Highlights auf Sie: Die Tempel Wat Ek Phnom, Wat Phnom Sampeau und Wat Phnom Banon entführen Sie in die Zeit vom 9. bis zum 15. Jahrhundert. In der Nähe vom Wat Sameau erwarten Sie die geheimnisvollen Höhlen Laan Thom und Laan Kirium mit ihren buddhistischen Schreinen. Dort befindet sich außerdem ein Stück trauriger Landesgeschichte: Massengräber aus der Zeit des Pol Pot Regimes.

Tag 6

Battambang (F)
Sie machen einen Ausflug zum Phnom Sampeau. Es ist ein heiliger Berg, der häufig in einem dunstigen Schleier eingehüllt ist. Auf seinem Gipfel ragen die goldenen Turmspitzen einer Pagode in die Höhe. All dieser Glanz kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass dort auch ein düsteres Kapitel Historie geschrieben worden ist. Auf halber Höhe finden Sie die sogenannten Killing Caves vor. Bei diesem Höhlensystem stürzten die Roten Khmer ihre Opfer in eine Felsspalte. Mit der Zeit türmten sich immer mehr Sterbende und Tote übereinander. Es ist ein bedrückender Ort, der jedoch Teil der wechselhaften Landesgeschichte ist.

Tag 7

Battambang – Phnom Penh (F)
Mit dem Wagen verlassen Sie heute Battambang, um in den Südwesten Kambodschas zu reisen. Sie steigen auf ein Boot um, welches Sie nach Kampong Luon bringt. Dies ist ein ganz besonderer Ort, denn er befindet sich inmitten eines Netzwerkes auf weitverzweigten Kanälen. Auf Ihrer Fahrt gibt es einiges zu entdecken: Dazu gehören eine Kirche, eine Pagode und Fabriken, in denen Eis zur Kühlung der Fische produziert wird. Fischfang ist eine der Haupteinnahmequellen der Menschen, die diese Flüsse ihre Heimat nennen. Sie erreichen schließlich mit Oudong eine Stadt, die zwischen 1618 und 1866 Landeshauptstadt gewesen ist. Von ihr sind es nur noch 40 km bis zu Ihrem heutigen Zielpunkt Phnom Penh. Zu den Sehenswürdigkeiten Oudongs zählen eine eindrucksvolle Nekropole der einstigen Könige des Landes sowie diverse Stupas und Schreine. Sie weisen darauf hin, welche Bedeutung die Stadt einst hatte. Von ihren Hügeln haben Sie einen vortrefflichen Blick auf die herrliche Landschaft Kambodschas, die in einem satten Grün erstrahlt.
 
2 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Mondulkiri Boutique Hotel – Superior
First Class: Ohana Hotel – Deluxe

Tag 8

Phnom Penh (F)
Was für eine Stadt! Heute erkunden Sie die Millionenmetropole Phnom Phen, die die Hauptstadt des Landes ist. Der quirlige Trubel, die Hafenpromenade und die kunstvolle Stadtbepflanzung wird Sie faszinieren. An jeder Straßenecke ist etwas los: Händler, Motorradfahrer und Fußgänger prägen das Stadtbild, die Ihnen einen realistischen Einblick in das Alltagsleben der Einwohner geben. Genießen Sie dieses Flair, bevor Sie sich den eigentlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt widmen. Die Tour beginnt am Wat Phnom, welcher sich auf einem circa 27 Meter hohen künstlichen Hügel befindet. Danach bewundern Sie den Königspalast mit Thronhalle und Silberpagode. Im schicken Nationalmuseum werden kostbare Exponate der Khmer-Kunst ausgestellt.
 
Am Nachmittag läuft Ihnen im Tuol-Sleng-Genozid-Museum ein Schauer über den Rücken, denn in den Räumlichkeiten war das Folterzentrum der Roten Khmer. Deshalb hieß die einstige Schule auch Sicherheitsgefängnis 21. Tausende Menschen kamen darin ums Leben. Ein erfreulicher Kontrast dazu ist der anschließende Besuch zwei der großen Märkte der Stadt. Der Zentralmarkt ist in einem extravaganten Art-Deco-Gebäude untergebracht. Der Russen-Markt überzeugt durch sein umfangreiches Warenangebot, bei dem bestimmt ebenfalls für Sie etwas Originelles dabei ist.

Tag 9

Phnom Penh – Kampot (F)
Es geht 158 km gen Süden von Phnom Penh nach Kampot. In der Nähe der Stadt weitet sich der malerische Bokor-Nationalpark aus, den Sie erkunden werden. Zu ihm gehört in 1.080 m Höhe die Bokor Hill Station, die heute einer Geisterstadt gleicht. Die dortige Kirche, das Kasino und das Hotel sind längst verlassen worden. In der Nähe gibt es außerdem die Popokvil Wasserfälle zu bestaunen, über die außerhalb der Trockenzeit viel Wasser rauscht.
 
2 x Übernachtungen im Hotel nach Wahl:
Standard: Kampot Diamond Hotel – Standard
First Class: Natural Bungalows – Deluxe

Tag 10

Kampot (F)
Kampot ist eine verschlafene Kleinstadt mit Charme, aber ihr Umland wartet mit einer geologischen Besonderheit auf: Dort befinden sich zahlreiche Höhlen in einer schroffen Bergwelt, in denen häufig Schreine untergebracht sind. Sie entführen in eine mystische Welt, die voll von Gottheiten und Legenden ist. Welche Höhlen Sie besichtigen, hängt von dem jeweiligen Wasserstand in den Höhlen ab. Danach geht es weiter zu einer landwirtschaftlichen Eigenheit der Provinz Kampot: Sie lernen eine Pfefferplantage kennen.

Tag 11

Kampot – Kampong Som (F)
Sie fahren heute mit dem Fahrzeug rund 105 km von Kampot bis nach Kampong Som. Sie besichtigen eine Durian- und Pfefferplantage, bevor es für Sie mit dem Boot flussabwärts durch den 210 km² großen Ream-Nationalpark geht. Sie werden über den üppigen Dschungel und die dichten Mangroven staunen, die die Heimat von tropischen Tierarten sind. Mit ein wenig Glück durchbricht ein Delfin die Wasseroberfläche. Auf dem Weg passieren Sie authentische Fischerdörfer und gelangen schließlich zur Insel Koh Sampouch, die durch ihre weißen Sandstrände fasziniert. Vielleicht nehmen Sie ein erfrischendes Bad, bevor es nach Kampong Som zur Unterkunft geht.
 
1 x Übernachtung im Hotel nach Wahl:
Standard: Beach Club Resort – Standard
First Class: The Moon Julie Hotel – Deluxe

Tag 12

Kampong Som – Koh Rong (F)
Sie werden heute ohne Fremdenführer mit dem Boot in rund 45 Minuten von Kampong Som nach Koh Rong gebracht. Dies ist die zweitgrößte Insel Kambodschas, die Sie durch Ihren paradiesischen Charme verzaubern wird. Sie ist nur etwa 15 km lang und 9 km breit, weswegen Sie sie problemlos an einem Tag erkundet haben. Dort genießen Sie die Leichtigkeit des Seins in vollen Zügen.
 
2 x Übernachtung im Hotel nach Wahl:
Standard: Sok San Beach Resort – Pavilion Garden View
First Class: Sok San Beach Resort – Pavilion Sea View

Tag 13-14

Koh Rong (F)
Diese beiden Tage gehören ganz Ihnen. Das Eiland ist noch immer ein Geheimtipp und begeistert dementsprechend durch wenig frequentierte Traumstrände, die zum Sonnenbaden und Relaxen einladen. Das kristallklare Meerwasser ist ideal zum Planschen. Ein beliebtes Ziel für einen Tag am Strand mit Cocktail in der Hand ist der Tui Beach. Wenn Sie die Ruhe suchen, können Sie über einen kleinen Pfad durch den Dschungel den malerischen Long Beach erreichen.

Tag 15

Koh Rong – Kampong Som – Phnom Penh (F)
Heute geht es mit dem Boot in rund 45 Fahrminuten zurück nach Kampong Som. Anschließend erfolgt ein Transfer vom Kampong Som Pier zum etwa 230 km entfernten Flughafen in Phnom Penh. Ihre aufregende Rundreise ist nun beendet, auf der Sie zahlreiche schöne neue Erinnerungen sammeln konnten.
 
Auf Wunsch bieten wir gerne einen anschließenden Badeurlaub in Thailand an.
Unsere Leistungen:
 

  • Alle Übernachtungen inkl. Frühstück in den genannten Hotels
  • Deutschsprechender Tourguide (wenn verfügbar) ansonsten Englisch
  • Alle Autofahrten in klimatisierten und sicheren Fahrzeugen
  • Privater Fahrer während der Tour
  • Alle Eintrittsgebühren laut Programm
  • Alle Ausflüge und Aktivitäten laut Reisebeschreibung
  • Ausreichend Trinkwasser und Erfrischungstücher
  • Bekannt aus dem Fernsehen:
  • Zum Bericht
  • Zum Video

 
Nicht eingeschlossen:

  • Internationale Flüge
  • Visa-Gebühren
  • Persönliche Ausgaben
  • Nicht aufgeführte Getränke & Mahlzeiten
  • Reiseversicherung

 
Ihre Reiseroute:
 
Ihre Reiseroute der Kultur und Natur Reise im Khmer Reich

 
Preise pro Person im DZ in Euro:

2 Pers.3-5 Pers.6-7 Pers.
Standard1.8241.3331.131
First-Class1.9211.4251.219

 
Zusätzlich buchbar & Service:

  • Einzel- sowie Familienzimmer
  • Anschließendes Reiseprogramm
  • Kombireise mit Thailand/Vietnam/Laos
  • Zusätzlicher Reiseguide (deutsch/englisch)
  • Hotel & Hotelzimmer upgrade
  • VIP Einreiseservice an der Grenze/Flughafen

 

Diese Reise können wir für Sie verändern!
 
Jetzt Reise per E-Mail anfragen ✉

** Während der Hochsaison sowie Neujahrszeit kann es Zimmerzuschläge und eventuelle Extrakosten durch Galadinner geben.